Sieben Tage Tibet – Die Teerwalze und ich

Ich weiß, dass frischer Teer heiß ist. Ich weiß auch, dass man da nicht mit dem Fahrrad drüber fahren sollte, aber …. An unserem letzten vollen Tag in Osttibet mussten wir früh aufstehen. Wir wollten auf keinen Fall in eine der zahlreichen Straßensperren geraten. In der Region ist gefühlt jede Straße „under construction“. Wir wollten…

Sieben Tage Tibet – Für die Höhe zu alt

Nein! Es ist nicht so, dass wir meinten, für die Höhe zu alt zu sein. Diese Aussage kam von einer anderen Seite. An unserem vierten Tag in Tibet ging es in Richtung Bamei, wo wir übernachten sollten. Nach unserem chinesischen Frühstück bestehend aus Dumblings, Eiern, eingelegtem Gemüse und einer Congee (Reissupper) haben wir uns also…

Sieben Tage Tibet – Wir werden verfolgt

Wir bleiben zwei Tage in Tagong. Es gibt hier so viel zu sehen, dass wir beschließen, einen Tag hier alles etwas genauer zu erkunden. Also erst mal ein gemütliches chinesisches Frühstück in einem Straßenrestaurant gegenüber unser Pension. Der Inhaber war extra zu uns gekommen, um uns „einzuladen“. Klar, dass wir kommen. Dann rauf auf die…

Sieben Tage Tibet – Auf 4.298 Metern Höhe

Von Kangding ging es weiter nach Tagong. Allerdings nicht alles alles mit dem Fahrrad. Um nach Tagong zu kommen, mussten wir nämlich über den Zheduo Mountain Pass und der liegt auf 4.298 Metern Höhe. Zwar hatte noch keine*n von uns die Höhenkrankheit gepackt, aber wir merkten schon alle fünf recht deutlich, dass wir kurzatmiger wurden….

Sieben Tage Tibet – In Kangding piepst es

Wir waren da! Zumindest fast. In Tibet! Sieben Tage sind wir mit Manfred und Helene auf Fahrrädern durch das östliche Tibet gefahren. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen und es war definitiv nicht der letzte Urlaub in genau dieser Konstellation. Wir haben schon eine Liste erstellt, damit wir uns bei unserem nächsten Aufenthalt…