Wenn es Blumen regnet in Singapore

Eigentlich wollten wir in den „Cloud Forrest“ im „Gardens by the Bay“. Es gibt dort zwei große überdachte Gärten. Einen, in dem Pflanzen aus der ganzen Welt gezeigt werden und einen, in dem es tropisch feucht und warm ist. Also eigentlich bräuchten sie keine Kuppel um diesen Teil des Gartens, da es hier draußen wie…

Shanghai in Singapur

Nachdem ich mir heute vormittag erst mal ausführlich das Singapurianische Gesundheitssystem habe erklären lassen – ich kann ja für meine Nachsorge nicht nach Deutschland fliegen – brauchte ich Ablenkung. Und womit kann ich mich am besten ablenken? Genau! Fahrradfahren. Obwohl ich weiß, dass ich keine Blasen am Hintern bekommen kann, wollte ich heute dennoch nicht…

Cooperland

Inés hatte in ihrer magischen App wieder mal ein Café entdeckt, das sowohl versteckt ist, als auch beste Bewertungen hat. Also, nichts wie hin. In dem kleinen Gässchen , das zu dem Café führt, stand eine junge Frau mit einem Klemmbrett. Zu Inés‘ Verwunderung, bekam sie von dieser einen kleinen Zettel, auf dem ihre Ankunftszeit…

Cappuccino mit Katze

Mal wieder ein ganz verstecktes Café. Dieses Mal eines, in dem Katzen das Sagen haben. Ja, Ihr lest richtig. Inés hat ein wunderschönes, verstecktes Katzencafé entdeckt. Das „Le Chaton Coffee House“ führt links an der Kirche, dem jetzigen „Sinan Books“ Bücherladen (16 Gaolan Road, Nähe Sinan Road) vorbei. Am Ende ist eine Katze auf eine…

Das Café ROOM

Am Wochenende hat Ines ein ganz besonders pittoreskes verstecktes Café besucht. Das ROOM in der Wuyuan Lu Lane 84, Haus Nr. 6. Gut versteckt hinter Eingangstüren aus schwarzem Eisen, findet dieses Café nur, wer es kennt. Kein Schild. Kein Aufsteller. Kein einziger Hinweis weist von außen darauf hin, dass hinter den Türen am Wochenende nur…

Quarantänetage mit Homer

Bevor ich Euch weiter von unserem Tibeturlaub erzähle, möchte ich doch auch endlich mal erzählen, wie das hier mit unserer Quarantäne so funktioniert. Wie bereits berichtet, wurden wir durch die Tiefgarage eingeschleust und direkt in unser Apartment gebracht. Hier standen die wichtigsten Lebensmittel bereit. Etliche Liter Milch, Wasser, Saft, Cornflakes, Obst, Kaffee, Tee und im…

Quarantänetage – Bye Bye Shanghai, Hello Singapore

Ja, ihr lest richtig. Ich bin dann mal weg. Was aber nicht heißt, dass ich nicht noch weiter über Shanghai schreiben werde. Ich habe im vergangenen Jahr so viele Eindrücke sammeln dürfen, dass ich noch lange nicht fertig bin mit meinen Berichten. Außerdem komme ich zurück! Sobald die Grenzen wieder offen sind, bin ich wieder…

Xinchang – die unbekannte Wasserstadt in Pudong

Meine App hatte gezeigt, dass es regnen würde. Aber mein App hat mir schon ganz oft angezeigt, dass es gerade regnen würde und tatsächlich hat in dem Moment die Sonne geschienen. Als unbändige Optimistin, bin ich also trotz dieser Warnung mit zwei Freunden zu einer ziemlich langen Fahrradtour aufgebrochen. Von der Former French Concession nach…

Behind the scenes – Jinjiang Hotel

Ich habe Euch von Nixon im Hotel erzählt, aber nicht von Alex und mir. Sollte ich nachholen, denn wir sind hochkant rausgeflogen. Schon die Suche nach dem Hotel war nicht so ganz einfach. Es gibt unzählige Jinjiang Hotels in Shanghai. Unter anderem zwei hier in der Former French Concession. Ok. Sie heißen nicht alle gleich,…

Was für ein Tag!

Alex und ihr Sohn Max drehen mit mir einen Film: „Nicole in Shanghai“ Am Dienstag waren wir schon gemeinsam in Qibao unterwegs. Ich wusste, dass Alex professionell ausgestattet ist, aber so professionell. Allein der Aufbau des Equipments hat schon fast eine Stunde gedauert. Eine Stunde, in der ich ausreichend Zeit hatte, mir zu überlegen, was…