Sojasauce für die Moschee

Meine treue Leserschaft weiß, wie spannend ich die Geschichten hinter den Geschichten finde. In der vergangenen Woche habe ich wieder so eine Geschichte gehört und meine Recherche hat sie bestätigt.

Die Sultan Moschee mitten im Herzen des ehemaligen islamischen Viertels von Singapur – Kampong Glam – ist die wichtigste Moschee Singapurs. Bevor die Briten nach Singapur kamen, lebte hier der Malaiische Sultan mit seiner Familie.

Schon von Weitem kann man die beiden großen, goldenen Zwiebeltürme mit ihren ebenfalls goldenen Halbmonden und dem Stern sehen. Direkt unterhalb der Kuppeln befindet sich jeweils ein dunkler Ring aus einem Material, das, je nach dem wie die Sonne darauf scheint, das Licht reflektiert. Man muss schon sehr genau hinschauen, um zu sehen, dass dieser dunkle, schon fast schwarze, Ring aus hunderten von Sojaflaschenböden besteht.

Die Moschee, wie sie heute hier steht, ist nicht die ursprüngliche Moschee. Als Stamford Raffles, der als Begründer Singapurs gilt, mit der East India Company nach Singapur kam, musste er zunächst mit Sultan Hussein verhandelte. Raffles wollte in Singapur Handel betreiben. Ein Teil der Verhandlungsmasse war, dass die Briten Geld für die Erbauung einer Moschee spenden mussten und so wurde im Jahr 1826 die ursprüngliche Masjid Sultan, die Sultan Moschee, errichtet.

Knapp 100 Jahre später im Jahr 1924 war die Moschee so renovierungsbedürftig, dass man beschloss sie abzureißen und durch eine neue zu ersetzen. Eigentlich war geplant, dass die neue Moschee zum 100sten Jubiläum fertig sein sollte. Ganz geklappt hat das nicht. Sie wurde erst 1932 fertig.

Die gesamte Moschee wurde mit Spendengeldern finanziert. Weil man aber nicht wollte, dass sich nur die Reichen mit dem Bau identifizierten, wurden die ärmeren Muslime dazu aufgefordert, Sojaflaschen zu sammeln. Die Böden dieser Flaschen bilden heute die besagten Ringe unterhalb der Zwiebeltürme.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s