Wenn es Blumen regnet in Singapore

Eigentlich wollten wir in den „Cloud Forrest“ im „Gardens by the Bay“. Es gibt dort zwei große überdachte Gärten. Einen, in dem Pflanzen aus der ganzen Welt gezeigt werden und einen, in dem es tropisch feucht und warm ist. Also eigentlich bräuchten sie keine Kuppel um diesen Teil des Gartens, da es hier draußen wie drinnen tropisch feucht und warm ist – zumindest empfinde ich das so. In der Mitte der Kuppel ist eine begehbare Art Pyramide. Von ganz oben kommt ein Wasserfall runter und außen wie innen ist die Kuppel mit Pflanzen bewachsen. Wunderschön.

Aber ….. wie gesagt … eigentlich….. Denn, wir konnten nicht rein. Warum? Na ja. Corona macht auch das unmöglich. Wer den „Cloud Forest“ besuchen will, muss online einen Zeitslot buchen. Das hatten wir natürlich nicht und es war auch nichts mehr frei. Nicht verwunderlich, denn hier scheint es insbesondere an den Wochenenden immer zu regnen. Was wir als Neulinge noch nicht wussten, die meisten anderen aber offensichtlich schon. Also musste Plan B her.

Erst mal sind wir etwas ziellos durch den Park geschlendert – im strömenden Regen. Aber da es immer warm ist, macht das nicht so viel und der „Garden at the Bay“ ist einfach wunderschön. Bei einem gemütlichen Kaffee haben wir dann online gesehen, dass es ganz in der Nähe eine Ausstellung gab, die wir schon in Shanghai gesehen hatten. Da diese Ausstellung uns aber so fasziniert hatte, mussten wir nicht lange überlegen. Und so standen wir kurze Zeit später im Future World @Art Science Museum. Das ist das Museum, das aussieht wie eine stilisierte, große, weiße Lotusblüte.

Durch eine dunklen Vorhang ging es in die Ausstellung. Zunächst war ich super enttäuscht. Während die Ausstellung in Shanghai in einem riesigen runden Raum war und man sich überall hinsetzen konnte, wurden die computeranimierten Blumen, Schmetterlinge und der Regen hier nur auf den Boden und an eine recht schmale Wand projiziert. Sich auf den Boden setzen und die Atmosphäre genießen, war hier nicht möglich. Die Projektionen sind aber so genial, dass ich ganz schnell doch wieder begeistert war. So begeistert, dass ich es dieses Mal gefilmt habe.

Während sich in Shanghai die Ausstellung hauptsächlich auf einen Raum beschränkte, gab es hier noch etliche mehr und einen Teil, der sich ganz auf den Nachwuchs konzentrierte. Erst wollten wir da nicht rein, weil …. Kinderkram, aber einer der Aufpasser drängte uns, dass wir uns das anschauen sollten. Was soll ich sagen: SEHR GUT! Das war echt faszinierend. Denn hier konnten die Kinder (und natürlich alle anderen auch) malen. Hört sich erst mal nicht spannend an. ABER …. das Gemalte konnte man Einscannen und dann wurde animiert und auf die Wand projiziert.

Zusammen mit all den anderen eingescannten Bildern der anderen und in eine „Landschaft“. Das besondere. Sowohl die Blumen im ersten Raum, als auch die Kindermalereien sind alle interaktiv. Versucht man, die Fische zu fangen, „schwimmen“ sie weg. Stellt man sich in den Regen, prallt dieser an einem ab. Das Wasser auf dem Boden fließt um einen herum. Wo man steht, wachsen Blumen. Man muss sich Zeit nehmen, um das alles zu erkunden, aber es ist mega faszinierend.

Zu schade, dass ich keine kleinen Kinder mehr habe. Aber, ich habe hier eine super nette junge Frau kennen gelernt – Dörte. Von ihr werdet Ihr hier zukünftig noch einiges lesen, denn ich könnte mir vorstellen, dass wir gemeinsam die Stadt erkunden werden. Sie hat zwei Kinder. Also ich wäre bereit, mich mit denen einen Nachmittag dort zu vergnügen.

Zurück ging es dann noch immer durch den strömenden Regen in Richtung unseres Apartments. Und siehe da! Auch hier werden die Brautpaare an schönen Orten fotografiert. Nur, dass sie hier zum Teil etwas anders angezogen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s